N26 Geschäftskonto

N26 Girokonto

N26 ist eine Direktbank aus Berlin, die durch kostenlose Konten und gute Konditionen in den letzten Jahren sehr viele Kunden gewinnen konnte. N26 hebt sich von den klassischen Banken und Sparkassen in Deutschland dadurch ab, dass sie sich auf mobile Banking spezialisiert hat. Bankgeschäfte werden über eine App auf dem Smartphone abgewickelt. Inzwischen ist die Kontoführung allerdings ebenfalle per Browser (normales online Banking) möglich

zu N26N26 bietet Privatkonten und ebenfalls ein kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler und Selbständige an. Man kann nur insgesamt ein Konto (privat oder geschäftlich) eröffnen und nutzen.


Vorteile des N26 Girokontos:

  • Keine Kontoführungsgebühr beim Privat- oder Geschäftskonto (bedingungslos kostenlos)
  • Sehr gute Banking APP (Übersichtlich und leicht verständlich)
  • Kostenlose Business Debit-MasterCard (sofortige Kontobelastung) und auf Wunsch Maestro Karte
  • 0,1% Cashback auf alle Zahlungen mit der Mastercard Business
  • Sehr schnelle Eröffnung des Geschäftskontos. IBAN nach wenigen Minuten erhalten und Konto nutzbar
  • Kostenlos Geld abheben in Deutschland an ca. 50.000 Geldautomaten
  • Ein- und Auszahlungen im Einzelhandel möglich. 1,5% Gebühr bei Einzahlungen
  • Im Ausland unbegrenzt oft kostenlos Geld abheben (außerhalb €-Raum nur Fremdwährungsgebühr)
  • Keine Fremdwährungsgebühr bei Kartenzahlungen mit MasterCard /Maestro
  • Sehr schnelle Eröffnung des Geschäftskontos. IBAN sofort erhalten

Ist das Geschäftskonto von N26 zu empfehlen?

N26 bietet eines der nur sehr wenigen bedingungslos kostenlosen Geschäftskonten an. Es fallen weder für die Kontoführung, noch für Buchungen / Transaktionen Gebühren an. Außerdem erhalten Kunden nicht nur eine Debit-Mastercard, sondern ebenfalls eine Bankkarte kostenfrei zum Konto. Darüber hinaus ist N26 eine der wenigen Banken, die ihre Geschäftskunden kostenlos am Geldautomaten abheben lässt.

Das N26 Geschäftskonto kann nur von Selbständigen und Freiberuflern eröffnet und genutzt werden. Für diese Gruppe handelt es sich um das beste Geschäftskonto, wenn kein Bargeld eingezahlt werden muss und der Betrieb eine überschaubare Größe hat. Wer mehr Leistungen als die bloße Abwicklung des Zahlungsverkehrs erwartet (zum Beispiel Beratung), müsste ein kostenpflichtiges Geschäftskonto bei einer Filialbank eröffnen.

Konditionen des N26 Businesskontos

  N26 Geschäftskonto
Kontoführung 0€
beleglose Buchung 0€
beleghafte Buchung nicht möglich
Bankkarte Maestro Kontokarte 0€
Kreditkarte MasterCard Debitkarte 0€ - 0,1% Cashback
Zahlung Kreditkarte in Euro 0€
Zahlung Kreditkarte in Fremdwährung 0%
Kostenlos abheben in Deutschland 3x im Monat ca. 50.000 Geldautomaten
Kostenlos abheben in €-Raum Ja
Abheben Rest der Welt
1,7%
Zinsen Girokonto 0%
Zinsen Dispokredit 8,9%
Geduldete Überziehung 8,9%
Startguthaben Nein
Besonderheiten

Einmalig 10€ für die Bestellung der Mastercard (und Maestro Karte)

Bis zu 2 Unterkonten anlegen

Alternativ 3 weitere (kostenpflichtige) Businesskonten 

TAN Verfahren N26 pushTan
Kontoinhaber Einzelunternehmer

zu N26


Konditionen des N26 Businesskontos im Detail

Kontoführungsgebühren N26:

N26 verlangt beim hier vorgestellten Kontenmodell "N26 Business" keine Kontogebühr. Das Geschäftskonto ist bedingungslos kostenlos. 

(N26 bietet drei weitere Kontenmodelle für Einzelunternehmer an (Smart, Business You und Business Metal),  bei denen Kontogebühren anfallen würden. Bei den kostenpflichtigen Konten erhöht sich die Anzahl der gebührenfreien Abhebungen und zum Teil auch die Höhe des Cashbacks bei Zahlungen mit der Business Mastercard. Außerdem kann man auf einen telefonischen Support zurückgreifen und ist nicht nur auf den Live-Chat über die App angewiesen. Ab dem Kontenmodell Business You für knapp 10€ im Monat beinhaltet die Mastercard ein Versicherungspaket (z.B. Reisekrankenversicherung und Rücktrittsversicherung). Zum Testen des Angebots würden wir immer zum kostenlosen Geschäftskonto raten. Das Konto reicht den meisten Selbständigen völlig aus. Für Personen die geschäftlich viel im Ausland unterwegs sind, kann sich jedoch später ein Wechsel zu einem der kostenpflichtigen Konten lohnen.)

Buchungskosten bei N26

N26 verzichtet bei allen Geschäftskonten auf Buchungskosten. Sämtliche Transaktionen werden für den Kunden kostenlos abgewickelt. Neben N26 gibt es nur eine Handvoll anderer Banken in Deutschland, die bei geschäftlich nutzbaren Konten auf Buchungskosten verzichten.

Unter (beleghaften und beleglosen) Buchungen versteht man Kontobewegungen bzw. Transaktionen, wie zum Beispiel eine ab- oder eingehende Überweisung, Lastschriften, Daueraufträge und Kartenverfügungen. Bei Geschäftskonten ist es ansonsten üblich, dass Gebühren für jede einzelne Buchung erhoben werden.

Beleghafte Buchungen, also zum Beispiel die Aufgabe einer Überweisung per Post zwecks Bearbeitung (oder am Schalter bei einer Filialbank), sind bei N26 nicht möglich. Bei N26 handelt es sich um eine Direktbank, die ausschließlich online Transaktionen abwickelt.

Karten zum Geschäftskonto von N26

Bankkarte: N26 bietet eine kostenlose Bankkarte vom Maestro zum Geschäftskonto an. Allerdings werden inzwischen einmalig 10€ für den Versand der Karte in Rechnung gestellt. Die Maestro-Karte ist NFC-fähig und unterstützt somit kontaktloses Bezahlen. Mit der Maestro Karte kann weltweit bezahlt und Geld abgegoben werden. Allerdings sollte man bei Abhebungen besser auf die Business Mastrecard zurückgreifen, da nur bei dieser kostenlose Abhebungen möglich sind.

Die Maestro-Karte kann allerdings nicht bereits zur Kontoeröffnung bestellt werden. Kunden aus Deutschland und Österreich müssen sich in ihr Konto (bzw. die App) einloggen und folgende Schritte ausführen:

  • "Karten" anklicken
  • "Zusätzliche Karte erhalten" auswählen
  • "Maestro"
  • "Auswählen"

Die Maestro Karte wird in den nächsten Tagen per Post verschickt. Für Zahlungen im deutschen Einzelhandel bietet sie einen gewissen Vorteil, da nicht alle Händler Kreditkarten von VISA oder Mastercard akzeptieren. 


N26 Mastercard Debit KreditkarteKreditkarte: Zu jedem Geschäftskonto wird eine kostenlose Business Mastercard angeboten. Die Karte muss nicht wie die Maestro-Karte später selbständig angefordert werden, sondern ist fester Bestandteil des Geschäftskontos. Inzwischen wurde eine einmalige Gebühr in Höhe von 10€ für den Versand der Karte eingeführt. Bei der Mastercard handelt es sich nicht um eine echte Kreditkarte mit Kreditrahmen bzw. späterem Zahlungsziel, sondern um eine Debit-Karte mit sofortiger Kontobelastung. Die Vorteile der hohen Akzeptanz von Mastercard besitzt die Debit-Karte allerdings ebenfalls.

Für jede Zahlung mit der Mastercard erhält man ein Cashback in Höhe von 0,1%. Bei Zahlungen im Wert von 1.000€ würde man somit 1€ an Cashback gutgeschrieben bekommen. Dies ist nicht viel, allerdings mehr als bei anderen Geschäftskonten. 

Ein für einige Selbständige großer Vorteil der Mastercard ist die fehlende Fremdwährungsgebühr. Üblicherweise fällt bei Zahlungen in einer anderen Währung als € eine Wechselgebühr in Höhe von 1% bis 2% auf den Kartenumsatz an. N26 verzichtet jedoch auf diese Gebühr. Dieses Extra ist beim Privatkonto vermutlich interessanter, hilft jedoch auch dem einen anderen Geschäftsreisenden Gebühren zu sparen.

Geld abheben als Kunde von N26

Die normale Kontokarte (Maestro) ist nicht zum Geld abheben geeignet, da bei jeder Verfügung am Geldautomaten 2€ an Gebühr erhoben werden. Mit der Business Mastercard kann dagegen kostenfrei im In- und Ausland Geld abgehoben werden:

In Deutschland stehen Geschäftskunden drei kostenlose Abhebungen am Geldautomaten zur Verfügung. Jede weitere Abhebung würde 2€ kosten. Bein den kostenpflichtigen Kontenmodellen werden bis zu 8 Abhebungen im Monat nicht in Rechnung gestellt. 

Die kostenfreien Abhebungen sind an allen Geldautomaten mit Mastercard Logo möglich. Dies trifft auf ca. 50.000 Geldautomaten (90% aller in Deutschland verfügbaren Automaten) zu. N26 ist eine reine online Bank und unterhält keine eigenen Geldautomaten. Um Kunden dennoch den kostenfreien Bezug von Bargeld anbieten zu können, übernimmt N26 bei zumindest den ersten drei Abhebungen im Monat die Abhebegebühren (Interbankengeld).

Im Ausland kann man mit der Business Mastercard unbegrenzt oft kostenlos abgehoben werden, wenn die Abhebung in € getätigt wird. Dieses Extra bietet (soweit uns bekannt) kein anderes Geschäftskonto. Bei Abhebungen in einer Fremdwährung fällt jedoch eine Fremdwährungsgebühr in Höhe von 1,7% an.

In einigen Ländern erheben manche Geldautomatenbetreiber zusätzliche Gebühren, die vor jeder Abhebung auf dem Display angezeigt werden. Diese auch "Surcharge" genannten Gebühren lassen sich auch mit einem anderen Konto oder einer anderen Kreditkarte nicht vermeiden. Man wechselt dann am besten den Geldautomaten.

Cash26 - Abheben im Einzelhandel

zu N26Neben Verfügungen am Geldautomaten können Kunden von N26 in Deutschland noch auf einen anderen Weg kostenlos an Bargeld gelangen. Über den Punkt "Cash26" in der App sind Abhebungen im teilnehmenden Einzelhandel möglich. Man wählt den gewünschten Betrag zwischen 200€ und 900€ aus, den man von seinem Geschäftskonto abheben möchte und lässt sich einen Barcode erstellen. Anschließend sucht man einen der über 11.000 teilnehmenden Einzelhändler auf, lässt den Barcode an der Kasse (ohne vorherigen Einkauf) scannen und sich den Betrag auszahlen.

Abhebungen vom Geschäftskonto mittels Cash26 sind kostenlos.  

Einzahlungen auf das N26 Geschäftskonto

Über Cash26 (siehe oben) kann nicht nur Geld vom Geschäftskonto abgehoben, sondern ebenfalls eingezahlt werden. Für Einzahlungen wird jedoch eine Gebühr in Höhe von 1,5% berechnet. Im Gegensatz zu den meisten anderen online Geschäftskonten sind Einzahlungen somit möglich, allerdings nicht besonders günstig.

Für das gelegentliche Einzahlen von Bargeld ist das Geschäftskonto von N26 gut geeignet, wenn man sich nicht an Einzahlungen in Geschäften oder Supermärkten stört. Muss man regelmäßig Bargeld einzahlen oder handelt es sich bei den Einzahlungen um größere Geldbeträge, benötigt man ein (kostenpflichtiges) Geschäftskonto einer Filialbank.

Dispositionskredit und Kontoüberziehung

N26 bietet Privat- und Geschäftskunden einen Dispositionskredit an. Die Konditionen der Kreditlinie sind in Ordnung. Ein Dispositionskredit kann direkt zur Kontoeröffnung oder später über die Banking-App beantragt werden. Die Prüfung und Einrichtung der Kreditlinie dauert nur wenige Minuten.

Startguthaben und Aktionen zum N26 Geschäftskonto

N26 bietet kein Startguthaben bzw. Prämie zur Eröffnung ihres Geschäftskontos an. 

Kunden können jedoch von wechselnden Partnerangeboten profitieren. Diese findet man in der N26 App unter "Entdecken". In der Regel handelt es sich um Gutscheine von und Rabatten bei einigen bekannteren Unternehmen. In der Vergangenheit waren über N26 zum Beispiel Rabatte bei Uber oder Booking.com möglich.

TAN Verfahren von N26

N26 bietet wie weiter oben geschrieben mobile Banking über ein Smartphone an. Das angebotene pushTAN-Verfahren unterstützt ebenfalls die Mobilität. Die für Transaktionen benötigten TAN, werden über eine APP auf dem Smartphone generiert und dem Kunden verschlüsselt zugeschickt. pushTAN gilt als sicherer als mTAN, bei dem die TAN-SMS unverschlüsselt an das Handy des Nutzers gesendet werden.

HBCI / FinTS oder andere TAN-Verfahren bietet N26 seinen Kunden nicht an.

Eröffnung des Geschäftskonto

Durch eine sehr schnelle Kontoeröffnung hob sich N26 lange Zeit von der Konkurrenz ab. Inzwischen sind viele Banken nachgezogen und bieten nun ebenfalls eine komplett digitale Kontoeröffnung an. 

In folgenden Schritten lässt sich das Geschäftskonto von N26 eröffnen:

  • Website von N26 besuchen und auf Konto eröffnen klicken
  • Persönliche Daten (Name, Geburtsdatum), Handynummer und Mailadresse angeben
  • Mailadresse bestätigen (per Link) und App herunterladen
  • Identität bestätigen über WebIdent

Bei der notwendigen Identifikationsprüfung kann es zu Stoßzeiten zu Wartezeiten kommen. Bei unserem Test haben wir ca. 10 Minuten für die gesamte Eröffnung benötigt. Es müssen keine Unterlagen mehr  hochgeladen oder an die Bank geschickt werden. Die IBAN des Geschäftskontos erhält man sofort mitgeteilt, sodass das Konto direkt genutzt werden kann. Die Login-Daten hat man während der Einrichtung selbst gewählt und benötigte TANs werden über die N26 App erstellt.

Geschäftskonto nur für Selbständige und Freiberufler

zu N26Wie bereits angesprochen, kann man bei N26 (bisher) nur ein Konto führen. Wer bereits ein privates Konto bei N26 führt, kann kein zusätzliches Geschäftskonto bei N26 führen. Es besteht jedoch die Möglichkeit das private Konto al Geschäftskonto umschreiben zu lassen.

Außerdem ist die Kontoeröffnung nur für Einzelunternehmer (Freiberufler und Selbständige) möglich. Das Konto muss auf den Namen des Selbständigen lauten. Wer eine andere Gesellschaftsform (z.B. GbR, UG oder GmbH) gewählt hat, kann das kostenlose Geschäftskonto von N26 nicht für sein Unternehmen eröffnen und müsste sich nach einem anderen Anbieter umsehen.

Kontoeröffnung ohne Schufa bei N26?

Als N26 2013 (damals noch unter dem Namen "number26") gestartet war, hat die Bank keine Schufa-Auskunft über Antragsteller eingeholt. Die Girokonten von N26 wurden somit schufafrei eröffnet. Allerdings hat N26 dieses Vorgehen inzwischen abgeändert und stellt nun vor jeder Kontoeröffnung eine Anfrage bei der Schufa. Mit negativen Einträgen bei der Schufa ist es somit kaum noch möglich ein Privat- oder Geschäftskonto bei N26 zu eröffnen. Dies wird auf einigen anderen Internetseiten falsch  dargestellt. 

Allerdings ist N26 unserer Erfahrung nach bei der Kontoeröffnung häufig etwas kulanter als andere Banken. N26 vergibt keine echte Kreditkarte zum Geschäftskonto, sondern nur eine Debit-Mastercard ohne Überziehungsmöglichkeit. Vermutlich aus diesem Grund bekommen Selbständige mit Schufa-Problemen bei N26 in einigen Fällen noch ein Geschäftskonto, obwohl andere Banken die Kontoeröffnung bereits abgelehnt hatten.

Wer ein Geschäftskonto ohne Schufa sucht, sollte sich das Angebot von Kontist ansehen. Kontist ist ein Fintech aus Berlin, welches in Zusammenarbeit mit der deutschen Solaris Bank ein empfehlenswertes Businesskonto für Selbständig und Freiberufler anbietet. Genau wie bei N26 zahlen Kontoinhaber weder eine Kontogebühr, noch Buchungskosten. Allerdings bietet N26 durch die kostenlosen Bankkarten, die Möglichkeit kostenfrei Bargeld abzuheben und günstig einzuzhahlen noch etwas mehr. Kontist punktet u.a. durch die fehlende Schufa-Anfrage bei der Kontoeröffnung, weshalb das Geschäftskonto definitiv mit negativen Schufa-Einträgen eröffnet werden kann.