ING Geld einzahlen: Keine Gebühren für Bareinzahlungen

ING Geld einzahlenDie ING (ehemals ING DiBa) ist die Direktbank mit den meisten Kunden in Deutschland. Die Bank unterhält keine öffentlichen Geschäftsstellen oder Filialen, weshalb wir in diesem Artikel der Frage nachgehen, wie man Geld (Münzen und Scheine) auf sein Girokonto bei der ING einzahlen kann. Wir erklären auf was man bei der Einzahlung von Bargeld achten sollte und nennen Alternativen zur ING, bei denen Bareinzahlungen noch unkomplizierter möglich sin.

Möglichkeiten Geld auf sein Konto bei der ING einzuzahlen

  • Kostenlos an den Einzahlungsautomaten der ING (Liste der Standorte unter der Tabelle)
  • Beträge zwischen 1.000€ und 25.000€ kostenlos in den Filialen der Reisebank einzahlen
  • Einzahlung auf ein anderes Girokonto und Überweisung zur ING
  • Kostenpflichtige Bareinzahlung / Barüberweisung bei einer Fremdbank

Als Kunde der ING hat man gleich zwei kostenlose Möglichkeiten Bargeld direkt auf sein Girokonto einzuzahlen. Einzahlungen bei der Reisebank sind für Kunden der ING allerdings erst ab 1.000 € gebührenfrei möglich, weshalb wir die Einzahlung am ING Automaten für kleinere Beträge empfehlen. Allerdings unterhält die ING erst knapp über 30 Einzahlungsautomaten (Liste unter der Tabelle), weshalb viele Kunden keinen Einzahlungsautomaten (oder eine Reisebank) in der Nähe haben. Besser gelöst sind die Einzahlungen beim Girokonto der Norisbank, welches sich auch sehr gut als Zweitkonto neben einem Gehaltskonto bei der ING eignet.

Konditionen für Einzahlungen von Bargeld auf ein ING Girokonto 

 

Kosten

Konditionen Einzahlungen

ING Geld einzahlen

ING Girokonto

0€ ab 700€ Gehaltseingang

Maestro + girocard0€

Visa Kreditkarte0€

Dispo: 6,99%

0€ an den Einzahlautomaten der ING (nur Scheine und maximal 5.000€)

0€ bei der Reisebank (Beträge zwischen 1.000€ und 25.000€)

ab 6,5€ bei einer Fremdbank (z.B. Reisebank)

Keine Möglichkeit Münzgeld direkt und kostenlos einzuzahlen

Geld einzahlen an den Einzahlautomaten der ING

Die ING DiBa ist eine Direktbank ohne eigene Filialen. Die Geschäftsstellen in Deutschland dienen der Verwaltung und sind nicht für Kunden zugänglich. Inzwischen hat die ING knapp 1.000 eigene Geldautomaten in Deutschland aufgestellt, von denen man an 34 (Stand 20.10.2020) nicht nur Geld abheben, sondern ebenfalls einzahlen kann. 

Einzahlungen sind bereits ab 10€ möglich und maximal dürfen 5.000 € am Tag am Geldautomaten eingezahlt werden. Es gibt außerdem ein Jahreslimit, welches bei 25.000 € liegt. Möchte man am Tag mehr als 5.000 € oder im Jahr mehr als 25.000 € einzahlen, ist dies nicht über die ING Automaten möglich. In solchen Fällen zahlt man am besten in einer Filiale der Reisebank das Geld auf sein ING Girokonto ein. Wie das funktioniert erklären wir weiter unten.

Wichtig zu wissen ist, dass Einzahlungen an einem eigenen Automaten der ING nur mit der girocard funktionieren. Kunden der ING sind es gewöhnt ihre Visa Debitkarte zu nutzen, da sie mit dieser Karte an fast allen Geldautomaten in Deutschland kostenlos abheben können. Für die Bareinzahlung am Automaten benötigt man jedoch zwingend seine normale Kontokarte.

Bei Einzahlungen ab 2.500 € muss die ING die Herkunft des Geldes überprüfen. Dies ist zum Glück ohne viel Aufwand direkt am Automaten möglich. Hat man das Geld zum Beispiel durch den Verkauf eines gebrauchten PKWs erhalten, kann man dies am Automaten angeben. An folgenden Standorten können Kunden der ING Bargeld (nur Scheine) am Geldautomaten direkt auf ihr Girokonto einzahlen:

Standorte der ING Einzahlungsautomaten in Deutschland

Kaufland Kesselsdorfer Straße 81 01159 Dresden – Naußlitz

Kaufland Weintraubenstraße 31 01445 Radebeul 

Allee-Center Leipzig Ludwigsburger Straße 9 04209 Leipzig

Halle Center Saarbrücker Straße 1 06188 Landsberg

Ring-Center II Frankfurter Allee 113 10365 Berlin

Biesdorf Center – neben der Info Weißenhöher Straße 88–108 12683 Berlin

Linden-Center Prerower Platz 1 13051 Berlin

Kaufland Brunnenstraße 106 13355 Berlin

Kaufland Zeppelinstraße 132 14471 Potsdam

A10 Center Südeingang im Windfang Chausseestraße 1 15745 Wildau

Marktplatz-Center Krämerstraße 1 17033 Neubrandenburg

Karstadt Mönckeberg im Außenbereich Mönckebergstraße 16 20095 Hamburg

Karstadt Wandsbeker Marktstraße 63–65 22041 Hamburg

Karstadt Sophienblatt 2 24103 Kiel

Weserpark Hans-Bredow-Straße 19 28307 Bremen

Karstadt Georgstraße 23 30159 Hannover

ING Podbielskistraße 343 30659 Hannover

City Point Kassel Königsplatz 61 34117 Kassel

Karstadt – 2. OG Schadowstraße 93 40212 Düsseldorf

Düsseldorf Arcaden Friedrichstraße 133 40217 Düsseldorf

Kaufland Ümminger Straße 90 44892 Bochum

Aral STP Rösrather Straße 521 51107 Köln

Karstadt – EG Poststraße 23 53111 Bonn

Löhr Center Hohenfelder Straße 22 56068 Koblenz

ING Theodor-Heuss-Allee 2 60486 Frankfurt am Main

Kurpfalz Center Spreewaldallee 38 68309 Mannheim

Königsbau Passagen – Eingangsbereich Königstraße 26 70173 Stuttgart

Kaufland Rheinstraße 134 76532 Baden Baden

Karstadt – EG Bahnhofsplatz 80335 München

Neue Hopfenpost Seidlstraße 80335 München

Aral-Tankstelle – Stützpunkt Haunstetter Straße 139 86161 Augsburg

Karstadt – EG Königstraße 14 90402 Nürnberg

ING Südwestpark 97 90449 Nürnberg

T.E.C. Hermsdorfer Straße 4 99099 Erfurt

Aufgrund der Anzahl von nur 34 Einzahlungsautomaten in Deutschland ist nicht in jeder Groß- oder Mittelstadt ein ING Einzahlungsautomat zu finden. In Berlin hat die ING gleich vier Automaten aufgestellt, aber zum Beispiel in Dortmund, Essen, Duisburg oder Wuppertal findet sich nicht ein einziger Einzahlungsautomat der ING. Wer als Kunde der ING das Glück hat einen Automaten für Bareinzahlungen in der Nähe zu haben, kann sich über die komfortable Art der Einzahlung von Bargeld freuen. Ohne Zugang zu einem Einzahlungsautomaten kann man eventuell noch die Möglichkeit der kostenlosen Einzahlung bei der Reisebank nutzen, die wir weiter unten genauer erklären.

Anleitung: Geld einzahlen am ING Geldautomaten

Die Einzahlung am ING Einzahlungsautomaten hat einige Vor- und Nachteile gegenüber den anderen Möglichkeiten:

  • Schnelle Zählung und zügige Gutschrift der Einzahlung
  • Keine Kosten 
  • Je Tag maximal 5.000 € einzahlen
  • Im Jahr können maximal 25.000 € eingezahlt werden

Ein großer Nachteil der Einzahlungsautomaten der ING und des Girokontos ist, dass man keine Möglichkeit hat größere Mengen an Münzen einzuzahlen. Andere Banken machen in diesem Bereich ein besseres Angebot und erlauben Hartgeld kostenlos einzuzahlen. Wer ab und zu Münzgeld einzahlen möchte, sollte sich daher das Girokonto der Commerzbank oder comdirect ansehen. Bei beiden Girokonten ist man nicht auf einen Gehaltseingang angewiesen, sodass sich diese sehr gut als Zweitkonto eignen.

So funktioniert die Einzahlung an einem ING Einzahlungsautomaten

Wir haben die Einzahlung auf ein ING Girokonto selbst getestet und erklären hier Schritt für Schritt, wie man Scheine einzahlen kann:

  1. ING Bankkarte (nicht Visa Card) in den Automaten stecken
  2. Einzahlung auf dem Display auswählen
  3. Den gewünschten Betrag (keine Münzen) in das sich öffnende Fach legen
  4. Die Zählung abwarten und bestätigen, wenn der angezeigte Betrag stimmt
  5. Einzahlungsbeleg und Bankkarte entnehmen

Hier sei nochmal darauf hingewiesen, dass man für die Einzahlung zwingend seine ING girocard benötigt. Mit der Visa Kreditkarte können keine Einzahlungen vorgenommen werden. Einzahlungen sind an den o.g. Automaten möglich. An den anderen aufgestellten ING Automaten sind bisher nur Abhebungen möglich. Die ING hat jedoch angekündigt weitere Einzahlungsautomaten aufzustellen.

Höchstbetrag für Einzahlungen am Einzahlungsautomaten

Der Höchstbetrag für Einzahlungen per Einzahlungsautomat liegt bei 5.000 € am Tag. Den Betrag hat die ING nicht willkürlich festgelegt, sondern er ist gesetzlich durch das Geldwäschegesetz vorgeschrieben. Bei höheren Summen müsste die Bank die Identität des Einzahlers festhalten, was bei einer Einzahlung am Automaten nicht zweifelsfrei möglich ist.

Wer Geldbeträge über 5.000 € am Tag oder über 25.000 € im Jahr einzahlen möchte, kann dies in der Reisebank kostenlos tun.

Geld kostenlos einzahlen in einer Filiale der Reisebank

 

Die Reisebank ist eine Spezialbank, die ca. 100 Filialen in Deutschland unterhält. Die Bank ist auf Bargeldgeschäfte und den Geldwechsel spezialisiert. Genau wie einige andere Banken kooperiert die ING mit der Reisebank, damit ihr Kunde in den Filialen Bargeld einzahlen oder größere Geldbeträge abheben können. Für Kunden der ING sind Einzahlungen bei der Reisebank kostenlos. Folgende Punkte sind wichtig zu beachten:

  • Kostenlos nur Einzahlung von mindestens 1.000 € bis 25.000 €
  • girocard der ING und Ausweispapier werden zur Einzahlung benötigt

Möchte man weniger als 1.000 € einzahlen, müsste man bei der Reisbank die normalen Gebühren bezahlen, die bei 7,90 € je Einzahlung liegen. Besser ist es daher den geplanten Einzahlungsbetrag auf 1.000 € zu erhöhen. Möchte man zum Beispiel bei der Reisebank 500 € auf sein ING Girokonto einzahlen, sollte man vorher am Geldautomaten weitere 500 € abheben, damit man genau 1.000 € einzahlen kann.

Filialsuche der Reisebank

Die Reisebank unterhält ca. 100 Filialen in Deutschland und ist hauptsächlich in der Nähe von Bahnhöfen und Flughäfen anzutreffen. In der Regel ist die Reisebank nur in Groß- und Mittelstädten vertreten, sodass Kunden der ING, die etwas ländlicher wohnen, weder eine Reisebank, noch ein ING Einzahlungsautomaten in ihrer Nähe haben werden.

Über folgenden Link, gelangt man zur Filialsuche der Reisebank und kann überprüfen, wo sich die nächstgelegene Filiale befindet: Filialsuche Reisebank

Weitere Möglichkeiten Bargeld auf sein ING Girokonto einzuzahlen

 

Für wen weder eine Filiale der Reisebank, noch einen Einzahlungsautomaten der ING gut erreichbar ist, kann noch über Umwege Geld auf sein Girokonto einzahlen. Am einfachsten ist dies möglich, wenn man einen Familienangehörigen oder engen Freund hat, der über ein Girokonto bei einer Filialbank oder einer Direktbank mit besseren Einzahlungsmöglichkeiten verfügt. Man kann zum Beispiel seine Eltern bitten den Geldbetrag auf ihr Girokonto einzuzahlen und nach Gutschrift auf das Konto bei der ING zu überweisen. 

Sollte man niemanden mit einem Konto bei einer Filialbank (oder zum Beispiel bei der Norisbank) kennen, kann man natürlich selber ein solches Girokonto eröffnen. Gerade wenn man regelmäßig Bargeld einzahlen muss, sollte man sich über die Eröffnung eines Zweitkontos zum Geld einzahlen Gedanken machen. Möchte man kein weiteres Konto eröffnen, bleibt nur ein kostenpflichtiger Weg, den wir jedoch nicht empfehlen können.

Einzahlung über eine Fremdbank

Die Mehrheit der Sparkassen und Filialbanken in Deutschland bieten den Service der Barüberweisung an. Barüberweisung bedeutet, dass man Geld am Schalter der Bank bar abgeben und auf ein beliebiges Girokonto überweisen lassen kann. Dieser Service steht auch nicht Kunden der Bank zur Verfügung und klingt wie die perfekte Lösung für die Bareinzahlung bei einer Direktbank?

Leider sind Barüberweisungen sehr teuer und sollten daher nur als absolute Notlösung genutzt werden. Günstigster Anbieter für Barüberweisungen ist die Reisebank bei der man 7,90 €, aber mindestes 1% des Einzahlungsbetrages bezahlen muss. Andere Banken sind noch teurer. Kunden der ING können immerhin Beträge zwischen 1.000 € und 25.000 € per Barüberweisung kostenlos auf ihr Konto einzahlen.

 

 

Wie kann man Kleingeld bei der DKB einzahlen?

Weiter oben haben wir bereits erklärt, dass nur Scheine an den Einzahlautomaten der ING eingezahlt werden können. Für größere Mengen an Münzgeld steht Kunden der ING keine direkte Möglichkeit zur Verfügung. Wer Hartgeld auf sein Konto bei der ING einzahlen möchte, muss dies somit über Umwege erledigen.

Kleingeld einzahlen

Münzen über ein anderes Girokonto einzahlen

Eine banale einfache Möglichkeit seine Münzen loszuwerden ist es sie einer Person mit einem Konto bei einer Filialbank anzuvertrauen. Dieser kann dann die Münzen bei seiner Bank einzahlen und den betrag später auf das Konto der ING überweisen. Alternativ kann man auch selber ein Konto bei einer Bank eröffnen, bei der die Einzahlung von Hartgeld kostenlos möglich ist.

Auf das Girokonto der Commerzbank kann man zum Beispiel unbegrenzt oft kostenlos Geld einzahlen (Scheine und auch Münzen). Außerdem unterhält die Commerzbank knapp 1.000 Filialen in Deutschland und ist nicht nur in den Großstädten zu finden. In der Mehrheit dieser Filialen stehen Einzahlungsautomaten, die nicht nur Banknoten, sondern ebenfalls Hartgeld akzeptieren.

Kleingeld in Scheine wechseln und kostenlos einzahlen

Eine weitere Möglichkeit Münzen auf sein Girokonto bei der ING einzuzahlen ist es diese in Scheine einzutauschen und dann bei der Reisebank oder einem ING Automaten auf sein Konto einzuzahlen.

Größere Mengen Hartgeld wechselt man am besten bei der Bundesbank. Die Bundesbank bietet den Umtausch von Münzen in Scheine für Privatpersonen kostenlos an, allerdings befinden sich Geschäftsstellen der Bundesbank nur in einigen größeren Städten (Filialsuche Bundesbank).

Hat man keine Filiale der Bundesbank in seiner Nähe, hat man eigentlich keine Wahl größere Mengen Münzen einzutauschen. Wer keine Angst vor Absagen hat, kann im Einzelhandel vor Ort um Umtausch bitten. Eine Garantie, dass sich jemand erbarmt und die Münzen annimmt, hat man leider nicht.

 

Fazit: Geld einzahlen auf ein ING Girokonto

Die ING bietet ihren Kunden zwei Möglichkeiten Bargeld kostenlos auf ihr Girokonto einzuzahlen. Für Beträge bis 5.000 € stehen in einigen Städten Einzahlungsautomaten bereit. Größere Beträge lassen sich bequem bei der Reisebank einzahlen. Allerdings stehen diese beiden Wege nicht allen Kunden offen bzw. gibt es nur knapp über 30 Einzahlungsautomaten und ca. 100 Filialen der Reisebank in Deutschland. Gerade Personen außerhalb der Großstädte werden weder einen Einzahlungsautomaten der ING, noch eine Geschäftsstelle der Reisebank in ihrer Nähe haben.

Wer häufiger Bargeld einzahlen muss und nicht auf die Einzahlungsmöglichkeiten der ING zurückgreifen kann, sollte sich ein Girokonto bei der Commerzbank oder der Norisbank zulegen. Beide Girokonten sind als Haupt- und auch als Zweitkonto zu empfehlen und ermöglichen es Kunden an mehr Standorten kostenfrei Bargeld einzuzahlen. Kunden der Commerzbank ist es sogar möglich kostenlos und bequem Münzgeld einzuzahlen.