Finom Geschäftskonto

Finom Geschäftskonto

Finom ist ein internationales Fintech, welches sich auf Firmenkonten für kleinere und mittlere Unternehmen spezialisiert hat. In Deutschland arbeitet Finom mit der Solaris Bank zusammen. Die deutsche Bank führt die Geschäftskonten, weshalb für Kunden von Finom die deutsche Einlagensicherung gilt und sie eine deutsche IBAN erhalten. Die Zusammenarbeit mit einem deutschen Kreditinstitut ist bei Fintechs üblich (siehe Penta oder Kontist) und bietet Kunden zusätzliche Sicherheit.

zu FINOMFinom bietet vier unterschiedliche Kontenmodelle an, die wir im Folgenden vorstellen wollen. Die Geschäftskonten lassen sich für viele unterschiedliche Rechtsformen eröffnen und zumindest ein Kontenmodell wird ohne Kontoführungsgebühr angeboten.


Vor- und Nachteile der Finom Geschäftskonten:

  • Kostenloses Geschäftskonto (Solo) für alle Unternehmen 
  • Weitere Kontenmodelle teurer als bei der Konkurrenz
  • Höhere Buchungskosten, aber größere Anzahl
  • Freiposten je Monat
  • Inklusive kostenloser Visa Kreditkarte Debit + virtueller Visa Karte
  • Cashback je Visa Kartezahlung zwischen 0,10% und 0,30%
  • Rechnungen online erstellen und verfolgen (kostenlos bei allen Kontenmodellen!)
  • Einige Zusatzleistungen und Erweiterungen, aber vieles noch im Aufbau
  • Kostenlose Abhebungen erst bei den kostenpflichtigen Konten

Sind die Geschäftskonten von Finom zu empfehlen?

Das kostenlose Geschäftskonto "Solo" ist eine klare Empfehlung. Es ist ein vollwertiges Geschäftskonto, welches auch gut zum Testen des Angebots genutzt werden kann. Außerdem ist es für viele Rechtsformen (z.B. GbR, UG, KG und OHG) das aktuell einzige kostenlose Firmenkonto. Die weiteren Kontenmodelle muss man differenzierter betrachten. Die Kontoführungsgebühr ist höher als bei der direkten Konkurrenz (z.B. Penta), dabei bietet Finom nur in bestimmten Bereichen etwas mehr. Nachteilig sind außerdem die im Vergleich mit anderen Firmenkonten höheren Buchungskosten von 0,20€. Die monatlichen Freiposten sollten den meisten kleineren Unternehmen jedoch reichen, sodass keine Zusatzkosten bezahlt werden müssen.

Einige weitere Leistungen, wie zum Beispiel die mögliche Anbindung an eine Buchhaltungssoftware oder Sammelüberweisungen, sollen in naher Zukunft folgen. Solche Dinge bieten die meisten Wettbewerber jedoch bereits schon heute. Von Vorteil ist bei Finom, dass man eine unbegrenzte Anzahl an Rechnungen online verschicken kann. Außerdem lässt sich Rechnungsstatus mittels Abgleich eingehender Zahlungen automatisch verfolgen. Ein nettes Tool, welches dem eine oder anderen Unternehmer nützlich sein wird. 

Für Einzelunternehmer und Freiberufler gibt es mit N26 einen unserer Meinung nach besseres Angebot.  Ungeeignet ist Finom außerdem für Unternehmen, die Bareinzahlungen vornehmen müssen oder einen Ansprechpartner vor Ort benötigen. In diesem Fall entscheidet man sich am besten für eine Filialbank (z.B. Commerzbank) oder Sparkasse.

Konditionen vom Finom Geschäftskonto zusammengefasst

In der folgenden Tabelle stellen wir die Konditionen der Finom Geschäftskonten vor. Unter der Tabelle gehen wir mehr ins Detail und vergleichen außerdem das Angebot vom Start-Up Finom mit anderen Geschäftskonten.

  Solo Start Premium Corporate
Kontoführung 0€ 21,41€ 35,70€ 185,70€
beleglose Buchung

0,20€

50 frei

0,20€

100 frei

0,20€

200 frei

0€

alle frei

beleghafte Buchung nicht möglich
Bankkarte nicht möglich
Kostenlose Debit-Kreditkarte Penta Visa Debitkarte 1 2 5 20
Kostenlose virtuelle Kreditkarte 1 2 5 50
Cashback Kartenzahlung 0,10% 0,25% 0,30% 0,30%
Kartenzahlung in Euro 0€ 0€ 0€ 0€
Kartenzahlung in Fremdwährung 0€ 0€ 0€ 0€
Geld abheben in Deutschland 2€

2€

5 frei

2€

10 frei

2€

20 frei

Geld abheben in €-Raum s.o. s.o. s.o. s.o.
Abheben Rest der Welt
s.o. s.o. s.o. s.o.
Zinsen Geschäftskonto Nein Nein Nein Nein
Zinsen Dispokredit Kein Dispo möglich
Startguthaben / Aktionen Nein 1. Monat kostenlos 1. Monat kostenlos 1. Monat kostenlos
Besonderheiten
  • Rechnungen erstellen und verfolgen
  • Unterkonten anlegbar
  • Kartenzahlungen bei bestimmten Händlern kosten (hier)
  • Leistungsangebot noch im Aufbau
  • Tool für Multibanking
TAN Verfahren bei Finom  appTAN bzw. pushTAN
mögliche Kontoinhaber bei Finom
  • Gewerbetreibende
  • Freiberufler
  • GmbH (auch in Gründung)
  • UG (auch in Gründung)
  • GbR
  • OHG
  • KG
  • AG
  • eK
  • eG
  • KGaA
  • PartG

zu FINOM

Konditionen von Finom im Detail

Leider hat Finom bisher kein richtigese Preis- und Leistungsverzeichnis veröffentlicht. Die hier erwähnten Preisen finden sich auf der Internetseite des Anbieters und mussten zum Teil mühsam zusammengesucht werden. 

Kontoführungsgebühren bei den Finom Geschäftskonten

Finom bietet vier unterschiedliche Kontenmodelle an. Neben dem kostenlosen Firmenkonto "Solo" werden noch die Kontenmodelle "Start", "Premium" und "Corporate" angeboten. Die Kosten lassen sich stark reduzieren, wenn man die Kontoführungsgebühren für ein ganzes Jahr im Voraus und nicht monatlich bezahlt. Folgende Kontoführungsgebühren müssen bei Fioma je nach Kontenmodell bezahlt werden.

  • Finom Solo 0€
  • Finom Start 21,41 bzw. 14,99€ bei jährlicher Zahlung
  • Finom Premium 35,70€ bzw. 24,99€ bei jährlicher Zahlung
  • Finom Corpoarte 185,70€ bzw. 129,99€ bei jährlicher Zahlung

Alle Preise gelten zzgl. Mehrwertsteuer. Dies wird genauso bei Penta gehandhabt, deren Angebot Finom stark ähnelt. Allerdings ist Finom kein besonders günstiger Anbieter. Wer sich für Finom interessiert, sollte am besten zuerst nur das kostenlose Geschäftskonto eröffnen und das Angebot ausgiebig testen. Die Servicequalität, Rechnungstools und weiteren Extra können wir nicht im Detail testen.

Wie hoch sind die Buchungskosten bei Finom?

Bei Firmenkonten stellen Banken in der Regel einzelne Transaktionen in Rechnung. Bei Finoma wird jede beleglose Buchung mit 0,20€ bepreist, was teurer ist als bei vielen anderen Filial- und Direktbanken. Immerhin beinhaltet jedes Firmenkontenmodell eine unterschiedliche Anzahl an Freiposten (siehe Tabelle), sodass man zumindest bei einer überschaubaren Anzahl an Transaktionen keine zusätzlichen Gebühren fürchten muss.

Die Buchungskosten liegen auf dem Niveau von Penta. Bei Penta werden jedoch eingehende Überweisungen und Lastschriften nicht bepreist, weshalb das Angebot von Penta insgesamt günstiger ist. Allerdings bietet Penta inzwischen kein Geschäftskonto ohne feste Kontogebühr mehr an.

Für Selbständige und Freiberufler existieren einige kostenlose Geschäftskonten ohne Buchungskosten (z.B. N26). Für eine GmbH (auch in Gründung) bietet die Fidor Bank das einzige kostenlose Firmenkonto ohne Buchungskosten an. Als Geschäftskonto für eine GmbH würden wir daher aus Kostensicht das Angebot der Fidor Bank vorziehen (hier).

Von den Kosten her überzeugen die größeren Kontenmodelle nicht wirklich. Ähnliche Leistungen sind bei der Konkurrenz günstiger zu finden. Vorteilhaft ist, dass selbst das kleine Geschäftskonto für so gut wie alle Rechtsformen eröffnet werden kann. Für Gewerbetreibende, Freiberufler und GmbHs gibt es bessere Angebote. Für viele weitere Rechtsformen ist das kostenlose Finom Geschäftskonto (nicht nur mangels Alternativen) ein gutes Angebot. Bei sehr vielen Buchungen über die monatlichen Freiposten hinaus, sollte man sich dennoch für ein Geschäftskonto mit Kontoführungsgebühr, aber dafür mit günstigeren Buchungskosten entscheiden.

Mögliche Kontoinhaber der Finom Firmenkonten

Die Geschäftskonten von Finom können für folgende Rechts- bzw. Gesellschaftsformen eröffnet werden:

  • Einzelunternehmer mit oder ohne Gewerbeschein
  • Freiberufler
  • UG (auch in Gründung)
  • GmbH (auch in Gründung)
  • AG
  • GbR
  • OHG
  • PartG
  • KG
  • e.K (eingetragener Kaufmann)
  • eG

Finom richtet sich an allen Rechtsformen, die auch von Penta unterstützt werden. Im direkten Vergleich punktet Finom mit der fehlenden Kontoführungsgebühr beim Solo Geschäftskonto. Allerdings ist auch Penta einst mit einem kostenlosen Kontenmodell für Geschäftskunden gestartet und hat dies später eingestellt. Man hat somit keine Garantie, dass Finom auch in einigen Jahren noch ein kostenloses Geschäftskonto für alle Unternehmensformen anbietet. Aktuell ist Finom allerdings der einzige Anbieter mit einem Geschäftskonto ohne Kontoführungsgebühr für Rechtsformen wie GbR, KG, OHG, PartG oder UG. Wer eine dieser Rechtsformen nutzt und ein kostenloses Businesskonto sucht, wir bei Finom fündig.

Karten zu den Finom Geschäftskonten

Finom Bankkarte: Genau wie bei vielen andere online Geschäftskonten, wird auch bei Finom keine ec-Karte (girocard oder VPay) zum Konto angeboten. Eines der wenigen Geschäftskonten mit einer normalen Bankkarte, welches von einer Direktbank bzw. einem Fintech angeboten wird, ist das Fyrst Konto. Fyrst ist ein Tochterunternehmen der Deutschen Bank und bietet ein (kostenpflichtiges) Geschäftskonto für fast alle Unternehmen an.


Finom Kreditkarte: Finom hat Kreditkarten von Visa im Programm. Bei den Karten handelt es sich um Debitkarten, bei denen Kartenverfügungen sofort mit dem Kontoguthaben verrechnet werden. Die Akzeptanz einer Visa Debitkarte ist genauso hoch wie bei einer "normalen" Visa Kreditkarte mit Kreditfunktion. Wer eine echte Kreditkarte zu seinem Finom Firmenkonto wünscht, kann sich mit einem Drittanbieter wie Miles&More oder American Express behelfen.

Bei jedem Firmenkonto ist mindestens ein Visa Debitkarte und zusätzlich noch eine virtuelle Visa Card inklusive. Bei den kostenpflichtigen Kontenmodellen sind sogar mehrere Karten enthalten. Die Karten können an Mitarbeiter herausgegeben werden, denen man individuelle Verfügungsrahmen einräumen kann.

Cashback bei Zahlungen mit der Visa Karte

Je Kartenzahlung erhält man bei Finom Cashback. Beim kostenlosen Geschäftskonto Solo liegt das Cashback bei 0,10%, was auf gleicher Höhe wie bei N26 ist. Bei den kostenpflichtigen Geschäftskonten erhöht sich das Cashback auf bis zu 0,30%. Beim Solo Geschäftskonto erhält man somit 1€ je 1.000€ Kartenumsatz und bei den größeren Kontenmodellen bis zu 3€ zurück. Das mag nicht besonders viel sein, ist jedoch mehr als bei den anderen Anbietern von Geschäftskonten ohne Cashback.

Bei besonders hohen Kartenumsätzen im Jahr, sind die Bonusprogramme und Kreditkarten von Amex jedoch vermutlich interessanter.

Kosten für Abhebungen

Finom ist ein online Anbieter ohne eigene Filialen. Die Kontoführende Solaris Bank unterhält ebenfalls keine eigene Filialen oder Geldautomaten. Daher zahlt man je Abhebung mit der zum Konto gehörenden Visa Karte 2€. Dabei ist es unerheblich an welchen Geldautomaten man abhebt und ob diese Abhebung in Deutschland oder im Ausland vorgenommen wird.

Bei den kostenpflichtigen Geschäftskonten von Finoma sind jeden Monat einige Gratisabhebungen enthalten.

Geld abheben im Ausland

zu FINOMFür Abhebungen im Ausland vom Finom Geschäftskonto gelten die o.g. Konditionen (2€ je Abhebung und Freiposten beachten). An einigen Automaten im Ausland wird ein zusätzliches Entgelt erhoben. Diese extra Gebühren werden vor der Abhebung auf dem Display angezeigt und müssen akzeptiert werden. Diese sogenannten Surcharge erstatte keine Bank und ist im außereuropäischen Ausland ab und zu anzutreffen.

Bareinzahlungen auf das Finom Geschäftskonto

Finom bietet keine Möglichkeit Geld bar auf das Geschäftskonto einzuzahlen. Wer eine Bareinzahlung tätigen muss, kann dies nur über Umwege erledigen (kostenpflichtig bei einer Fremdbank oder eventuell über ein privates Konto). 

Wer regelmäßig Bargeld auf sein Geschäftskonto einzahlen muss, ist bei Finom falsch. Nur die Filialbanken und Sparkassen ermöglichen es ihren Geschäftskunden zu günstigen Konditionen auf ihr Firmenkonto Geld einzuzahlen.

Kontozugang bei Finom

Die Geschäftskonten von Finom lassen sich über eine App auf dem Smartphone oder per Browser (z.B. Internetexplorer oder Firefox) steuern. 

Interessant mag für einige Unternehmer sicherlich sein, dass Finom Multibanking unterstütz. Man kann weitere geschäftliche oder private Konten mit dem Online Banking von Finom verknüpfen und so über ein Dashboard Zugriff auf alle bzw. mehrere seiner Konten haben. Multibanking bieten inzwischen sehr viele Banken und Sparkassen an und ist kein Alleinstellungsmerkmal von Finom.

TAN-Verfahren bei Finom

Kunden von Finom sind auf ein AppTAN-Verfahren beschränkt, um ihre Aufträge freizugeben. Weitere TAN- bzw. Freigabeverfahren werden bisher nicht angeboten. Für kleine Unternehmen bzw. Solo Selbständige mag pushTAN reichen. Von der Sicherheit ist pushTAN nicht nachteilig, allerdings bevorzugen viele Unternehmer FinTs oder andere Freigabe-verfahren bei ihrem Firmenkonto.

Extras der Finom Geschäftskonten

Finom bietet einige Extras, die klassische Banken ihren Geschäftskunden nicht bieten. Viele dieser Extras sind allerdings auch bei Penta oder Kontist (nur für Einzelunternehmer) zu finden.

Besonders interessant finden wir, dass man direkt aus dem Online Banking heraus Rechnungen per Mail verschicken kann. Die Rechnungen können online verwaltet und der Zahlungseingang überprüft werden. Eingehende Zahlungen werden automatisch mit den offenen Rechnungen abgeglichen. Wurde eine Rechnung bezahlt, ändert sich der Rechnungsstatus. Eine Stärke von Finom ist, dass das Rechnungs-Tool bereits beim kostenlosen Firmenkonto inklusive ist. Bei anderen Anbietern (zum Beispiel Kontist) können erst mit einem kostenpflichtigen Kontenmodell eine unbegrenzte Zahl an Rechnungen verschickt und die Zahlung überprüft werden.

Bei Finom kann man außerdem Unterkonten anlegen und weiteren Nutzern Kontozugriff erteilen. Ein Kontozugriff kann zum Beispiel für den Steuerberater oder einem Mitarbeiter aus der Buchhaltung sinnvoll sein. Beim Solo-Konto kann man  keine zusätzlichen Nutzer legitimieren oder auf die Benutzerverwaltung zugreifen. Diese Funktionen sind den kostenpflichtigen Konten vorbehalten.

Erwähnenswert ist außerdem der schnelle Support. Finom wirbt damit, dass Kundenanfragen per Mail oder Chat innerhalb von maximal 30 Minuten beantwortet werden. Damit hebt sich Finom von vielen anderen Anbietern von Giro- und Geschäftskonten ab, die zum Teil mehrere Tage für die Beantwortung einer einfachen Anfrage per E-Mail benötigen. Die Qualität des Supports können wir allerdings nicht ausreichend beurteilen. Hier sind Erfahrungen von Kunden und deren Bewertungen abzuwarten.

Einige Features von Finom, wie zum Beispiel die Integration der Buchhaltung (Verknüpfung mit einer Buchhaltungssoftware), sind noch nicht umgesetzt. Andere Anbieter von Geschäftskonten bieten diese Leistung ihren Kunden schon lange an. Das Angebot von Finom befindet sich noch im Aufbau, was man an einigen Stellen merkt. Um die Kontoführung muss man sich dagegen keine Sorgen machen, da dieser Part von der etablierten Solaris Bank übernommen wird.

Kann man das Finom Firmenkonto ohne Schufa eröffnen?

Ja, die Finom Geschäftskonten werden ohne Schufa angeboten. Auf eine Anfrage bei der Schufa verzichten ansonsten nur sehr wenige andere Anbieter von Geschäftskonten (z.B. Kontist), was ein Vorteil von Finom ist. Wer ein Geschäftskonto ohne Schufa sucht, wird bei Finom somit fündig.

zu FINOMEventuell ist die Eröffnung trotz Schufa nur zur schnellen Kundengewinnung möglich. Einige andere Fintechs (z.B. N26) haben Konten anfangs ebenfalls ohne Schufa-Anfrage eröffnet und diese Praxis später beendet. Die Gründe von Finom können Interessenten jedoch egal sein. Ist das Geschäftskonto erst einmal eröffnet, ist es nicht von Bedeutung, ob irgendwann für Neukunden eine Schufa-Anfrage verpflichtend wird.

Dispositionskredit bei Finom

Das Geschäftskonto von Finom wird auf Guthabenbasis geführt. Eine Dispositionskredit wird bisher nicht angeboten. Die Überziehung des Kontos ist nicht möglich. 

Ähnliche Fintechs haben ihren Kunden anfangs auch keinen Dispositionskredit angeboten. Aufgrund der aus Bankensicht einfachen und dennoch lukrativen Einnahmequelle gehen wir davon aus, dass Finom zukünftig Kunden Dispositionskredite und andere Finanzierungsmöglichkeiten anbieten wird.