1822direkt Konditionen

Neue Konditionen bei 1822direkt und Einführung Premiumkonto

1822direkt ist ein Tochterunternehmen der Frankfurter Sparkasse. Bisher bot 1822direkt ein Girokonto an, welches bereits ab einem monatlichen Geldeingang von nur einem Euro komplett kostenlos war. Die Kontoführungsgebühr konnte selbst mit einer Eigenüberweisung von nur einem Euro im Monat verhindert werden. Zum 01.08.2020 hat 1822direkt neue Konditionen und ein weiteres Kontenmodell eingeführt. Wir stellen die neuen Konditionen und das 1822direkt Premiumkonto vor.

Neue Konditionen bei 1822direkt

In der Tabelle stellen wir die drei Kontenmodelle von 1822direkt vor, die ab dem 01.08.2020 gültig sind. Unter der Tabelle gehen wir auf die wichtigsten Veränderung ein. Da es sich bei den Anpassungen durchweg um Verschlechterungen der Konditionen handelt, nennen wir unter der Tabelle außerdem einige Alternativen zum Girokonto von 1822direkt.

Merkmale 1822mobile Girokonto Klassik Girokonto Premium 
Kontoführung ab 0€ ab 0€ 9,90€
Geldeingang mind. 0,01€ mind. 700€ egal
Sparcassen Card 0€ 0€ 0€
 Kreditkarte Nein 29,90€ p.a. Visa Gold inkl.
Abheben in Deutschland

4 mal p.M. 0€

danach je 2€

6 mal p.M. 0€

danach je 2€

0€
Dispo nach 3 mal Gehaltseingang 1.000€ Sofortdispo 1.000€ Sofortdispo
Dispo Zins 7,17% 7,17% 6,17%

Die Anpassungen der Konditionen betreffen beim Girokonto Klassik den notwendigen Geldeingang. Dieser wird von 1€ auf 700€ angehoben. Durch den hohen Mindestgeldeingang lässt sich das 1822direkt Girokonto leider nicht mehr ganz so leicht als kostenloses Zweitkonto, Haushaltskonto oder WG-Konto nutzen. Betroffene können auf das Kontenmodell 1822mobile wechseln, bei dem ein Mindestgeldeingang von nur 0,01€ im Monat ausreichend ist, um ein kostenloses Girokonto zu erhalten.

Die zweite wichtige Änderung der Konditionen betrifft die Anzahl der kostenlosen Abhebungen. Früher konnten Kunden von 1822direkt unbegrenzt oft an sämtlichen Sparkassen Geldautomaten in Deutschland Geld abheben, ohne das Gebühren angefallen sind. Inzwischen begrenzt die Tochter der Frankfurter Sparkasse die kostenlosen Abhebungen auf nur noch vier (1822mobile) bzw. sechs (Girokonto Klassik). Nur beim neu eingeführten Premium Girokonto von 1822direkt bleiben die kostenfreien Abhebungen unbeschränkt.

Premiumkonto von 1822direkt

1822direkt bietet ein Premiumgirokonto an, welches 9,90€ im Monat kostet. Die Kontoführungsgebühr lässt sich weder mit einem hohen Geld-, noch einem Gehaltseingang reduzieren bzw. ganz vermeiden. Die Vorteile des Kontos im Vergleich zum normalen Girokonto liegen in der Möglichkeit unbegrenzt oft kostenfrei Geld an Automaten der Sparkassen abheben zu können. Außerdem wird das Girokonto Premium mit einer Visa Gold Kreditkarte angeboten, welche ein kleines Versicherungspaket enthält. Ein weiterer kleiner Vorteil ist der um 1% reduzierte Zinssatz des Dispositionskredites.

Unserer Meinung nach rechtfertigen die wenigen Extras allerdings nicht die hohe Kontoführungsgebühr. Wer ein Premium Konto wünscht und einen hohen Geldeingang darstellen kann, kann das Premiumkonto der Postbank komplett kostenlos nutzen. Deutlich mehr Extras, dafür auch eine etwas höhere Kontogebühr hat das Premiumkonto der Commerzbank. 1822direkt bietet dagegen kein echtes Premiumkonto. Kostenlose Abhebungen und einen günstigen Dispositionskredit erhält man z.B. ebenfalls bei der DKB. Die zusätzliche Visa Gold Kreditkarte rechtfertigt keine Kontogebühren von fast 120€ im Jahr. 

Alternativen zum 1822direkt Girokonto

 Aufgrund der neuen Konditionen ist das 1822direkt Girokonto nur noch eingeschränkt zu empfehlen. Mit einem Geldeingang von 700€ im Monat erhält man zum Beispiel bei der DKB ein deutlich besseres Girokonto. Die zur bayerischen Landesbank gehörende Direktbank erlaubt es Kunden an über 50.000 Geldautomaten kostenfrei abzuheben und begrenzt die Anzahl der kostenlosen Abhebungen im Monat nicht. Außerdem wird eine Visa Kreditkarte kostenlos zum Konto angeboten, der Zinssatz des Dispositionskredites ist geringer und man kann sogar im weltweit kostenfrei abheben und ohne Auslandseinsatzgebühr mit seiner Visa Karte bezahlen.

Wer ein Girokonto ohne Mindestgeldeingang sucht, sollte sich das Girokonto der Norisbank ansehen. Auch bei der Norisbank wird eine kostenlose Kreditkarte zum Konto angeboten und man kann unbegrenzt oft gebührenfrei am Geldautomaten abheben.