Bedingungslos kostenloses Girokonto: Keine Kosten, viele Extras

In diesem Beitrag stellen wir bedingungslos kostenlose Girokonten vor. Bei allen vorgestellten Girokonten (bis auf das Konto der Norisbank) wird keine Kontoführungsgebühr erhoben, ganz egal ob man das Girokonto nutzt, einen festen Geld- bzw. Gehaltseingang hat oder einer bestimmten Personengruppe (z.B. Student oder Schüler) angehört.

Wir vergleichen in diesem Beitrag die kostenlosen Girokonten und zeigen, dass diese Konten sich nicht hinter kostenpflichtigen Girokonten verstecken müssen. Ganz im Gegenteil, nicht nur in unseren Vergleichen schneidet das bedingungslos kostenlose Girokonto sehr gut ab. Die anderen kostenlosen Girokonten bieten andere / weitere Extras und Stärken.

Bedingungslos kostenlose Girokonten im Vergleich

Anbieter

Kosten / Dispo

Extras

DKB Girokonto

0€

6,65%

Maestro + girocard11,88€

VISA Kreditkarte0€

Bedingungslos kostenloses Girokonto (mit Geldeingang erhält man weitere Extras)

Geld kostenlos abheben an ca. 50.000 Geldautomaten in Deutschland und allen Ländern mit Euro.

Eröffnung als Gemeinschaftskonto möglich

Kostenpflichtige Kontokarte (girocard) muss nicht bestellt werden (man nutzt zum Abheben sowieso Visa Karte)

N26 Girokonto

0€

8,90%

Maestro + girocard0€

Mastercard Debitcard0€

In Deutschland (3 mal) und im Ausland in Euro kostenlos Geld abheben

Keine Fremdwährungsgebühr bei Kartenzahlungen im Ausland

Schnelle Kontoeröffnung und sofortige Nutzung

Nuri Girokonto

0€

VISA Kreditkarte0€

Weltweit kostenlos Bargeld abheben und Kartenzahlungen tätigen (keine Fremdwährungsgebühr)

In Deutschland an über 90% aller Automaten kostenlos abheben

Keine Anfrage bei der Schufa zur Kontoeröffnung

Bisher kein Dispo oder EC-Karte möglich

Norisbank Girokonto

0€

ab 500€ Geldeingang

10,85%

Maestro + girocard0€

Mastercard Kreditkarte0€

Geringer Mindestgeldeingang zur Vermeidung von Kontogebühren notwendig

Weltweit kostenlos Bargeld abheben

Bargeld (nur Scheine) gebührenfrei an den Automaten der Deutschen Bank einzahlen

Kann als Gemeinschaftskonto eröffnet werden

Was ist ein bedingungslos kostenloses Girokonto?

Keine Bedingungen?Ein bedingungslos kostenloses Girokonto ist ein Girokonto, bei dem keine Kontoführungsgebühr erhoben wird. Der Wegfall der Kontogebühr ist auch nicht an irgendwelche Bedingungen, wie zum Beispiel einen Einkommens- oder Geldeingang auf dem Konto geknüpft. Bei einem bedingungslosen Girokonto fallen definitiv keine Gebühren für die Kontoführung an.

Bei unserer Auswahl haben wir außerdem darauf geachtet, dass keine Gebühren für Konto- oder Kreditkarten erhoben werden. Natürlich fallen selbst für den normalen Zahlungsverkehr (z.B. Einrichtung / Ausführung Dauerauftrag, Einzug Lastschrift, Erhalt oder Aufgabe einer Überweisung) keine Gebühren an, wenn die Aufträge über das mobile- oder online-Banking ausgeführt werden. 

Die Sparda Bank Hessen hätten wir noch in die Liste aufgenommen, wenn die Sparda Bank nicht auf eine Mitgliedschaft und den Erwerb von Genossenschaftsanteilen bestehen würde. In diesem Vergleich führen wir nur wirklich bedingungslos kostenlose Girokonten (Ausnahme Norisbank durch Mindestgeldeingang) auf.

Die Liste schrumpft allerdings von Jahr zu Jahr. Die Filialbanken und Sparkassen haben bereits vor Jahren ihre kostenlosen Girokonten abgeschafft. Viele Direktbanken haben zumindest einen festen Gehalts- (z.B. ING) oder zumindest Geldeingang (z.B. Comdirect, Consorsbank) als Bedingung für ein kostenloses Konto eingeführt.

Wie verdient eine Bank an einem komplett kostenlosen Girokonto?

Wenn ein Kunde keine Kontoführungsgebühr zahlen muss, haben Banken dennoch Möglichkeiten Geld durch das Konto zu verdienen. Zum einen ist es aus Sicht der Bank sehr lukrativ, wenn der zum Girokonto gehörende Dispokredit genutzt wird und zum anderen verdient eine Bank bei jeder Kartenzahlung mit. An einem nicht genutzten Girokonto kann jedoch keine Bank Geld verdienen. 

Für viele Sparkassen und Filialbanken gilt ein Girokonto dagegen nur als "Türöffner" in die Geschäftsbeziehung. Geld wird normalerweise nicht mit dem Girokonto verdient, sondern eher mit anderen Finanzprodukten (z.B. Bausparvertrag, Kredite, Wertpapierdepot), die der Kunde eventuell im Lauf der Geschäftsbeziehung abschließt.

Direktbanken und Fintechs haben im Vergleich mit den Filialbanken eine deutlich geringere Kostenstruktur. Ohne Filialen und Mitarbeitern vor Ort kann sich selbst ein bedingungslos kostenloses Girokonto rechnen. Darüber hinaus bieten inzwischen selbst die meisten Direktbanken zusätzliche Leistungen neben der kostenlosen Kontoführung an.

Der Anbieter N26 bietet zum Beispiel neben dem bedingungslos kostenlosen Girokonto ebenfalls kostenpflichtige "Premiumkonten" mit einigen Extras an. Außerdem führte N26 nach und nach weitere optionale Zusatzleistungen, wie zum Beispiel Versicherungen oder die Vermittlung von Krediten ein. Sind Kunden mit dem kostenlosen Konto von N26 zufrieden, werden sie bei Liquiditätsbedarf vermutlich ebenfalls das Kreditangebot von N26 in Betracht ziehen. Von der "Hoffnung" auf den Abschluss weiterer Produkte durch den Kunden unterscheiden sich Direktbanken wie N26 somit nicht von klassischen Banken oder Sparkassen.

Welches ist das beste bedingungslos kostenlose Girokonto?

Bestes bedingungslos kostenloses KontoBei der Entscheidung für oder gegen eins der vorgestellten Girokonten ist es entscheidend für was das Konto genutzt werden soll. Als Zweitkonto sind alle vorgestellten Girokonten zu empfehlen. Als Hauptkonto können wir das Konto von Nuri bisher allerdings nicht empfehlen.

Nuri ist ein noch recht junges Fintech, welches mit der deutschen Solarisbank zusammenarbeitet. Die Solarisbank führt die Konten weshalb die Einlagen über die deutsche Einlagensicherung abgesichert sind. N26 hat bis zum Erwerb einer eigenen Banklizenz ebenfalls mit einer deutschen Bank kooperiert. 

Allerdings bietet Nuri im Vergleich mit N26 oder anderen etablierten Banken viele Leistungen noch nicht an. Bei Nuri erhalten Kunden zum Beispiel noch keine EC-Karte, sondern nur eine Visa Debitkarte. Außerdem werden bisher keine Dispositionskredite angeboten und das Einzahlen von Bargeld ist nicht möglich. Das Konto von Nuir ist aufgrund der Möglichkeit im In- und Ausland kostenlos Bargeld abheben zu können eine Empfehlung, wenn auch nicht als Hauptkonto

Im Folgenden erklären wir daher für welchen "Einsatzzweck" sich welches kostenlose Girokonto am besten eignet.

Bedingungslos kostenloses Hauptkonto

Als Hauptkonto eignet sich das Norisbank Girokonto unser Meinung nach am besten, da selbst Bareinzahlungen (an den Automaten der Deutschen Bank) unbegrenzt oft kostenlos möglich sin Allerdings ist das Konto der Norisbank nicht bedingungslos kostenlos. Der geringe Mindestgeldeingang muss erfüllt werden, damit keine Kontoführungsgebühr anfällt. 

Bedingungslos kostenloses ist dagegen das Girokonto der DKB, welches ebenfalls gut als Hauptkonto genutzt werden kann. Die DKB bietet einen guten Service und erlaubt es Kunden u.a. an über 90% aller in Deutschland aufgestellten Geldautomaten kostenfrei Geld abzuheben. Genau wie Nuri und N26 spart sich die DKB den teuren Aufbau eines eigenen Automatennetzes und übernimmt bei Abhebungen die Gebühren an fremden Geldautomaten. In so gut wie allen Vergleichen schneidet das Girokonto der DKB recht gut ab.

Bedingungslos kostenloses Gemeinschaftskonto

Kostenloses GemeinschaftskontoWer ein Konto für zwei Personen ohne Kontoführungsgebühren sucht, sollte sich ebenfalls zwischen der Norisbank und der DKB entscheiden. Dies liegt daran, das die Eröffnung bei N26 und Nuri bisher nur als Einzelkonto möglich ist. Als Gemeinschaftskonto, zum Beispiel für den gemeinsamen Haushalt oder eine Wohngemeinschaft können somit nicht alle der bedingungslos kostenlosen Girokonten genutzt werden.

Als gemeinsames Konto ist ein kostenloses Girokonto besonders gut geeignet. Eventuelle Einkommenseingänge landen vermutlich auf den Einzelkonten und das Gemeinschaftskonto wird zur Bestreitung der gemeinsamen Ausgaben (z.B. in einer WG oder einem gemeinsamen Haushalt) genutzt. Kontoführungsgebühren lassen sich für das Gemeinschaftskonto leicht vermeiden.

Kostenloses Girokonto zum Geld abheben

Weiter oben haben wir bereits angesprochen, dass Nuri, die DKB und N26 keine / kaum eigene Geldautomaten betreiben und auch keiner Geldautomatenkooperation (Norisbank gehört z.B. zur Cash Group) angehören.

Um Kunden dennoch eine gute Bargeldversorgung anbieten zu können übernehmen die drei Anbieter die Gebühren wenn mit der Visa oder Mastercard an einem fremden Geldautomaten abgehoben wird. Dies hat den Vorteil, dass nicht nur Automaten einer bestimmten Banken oder Bankengruppe, sondern (fast) alle Geldautomaten in Deutschland und im Ausland genutzt werden können.

Kostenlos Geld abhebenMan muss nur darauf achten, dass sich ein Visa oder Mastercard (bei N26) Logo am Geldautomaten befindet, was in Deutschland auf über 90% aller Automaten zutrifft. Einige freie Automatenbetreiber (siehe Geld abheben in Deutschland) verlangen von jedem Benutzter Gebühren, die jedoch vor jeder Abhebung auf dem Display angezeigt werden. Solche Automaten sollte man stets meiden. Dieser Rat gilt allerdings für jeden Bankkunden, egal welches Girokonto oder welche Karte genutzt wird.

Mit der Kreditkarte eines der drei bedingungslosen Girokonten kann man somit an mehr Geldautomaten als Kunden der meisten anderen Banken kostenlose Geld abheben. Die Konten eignen sich somit auch als Ergänzung zu einem bestehenden Konto, falls man an deutlich mehr Geldautomaten in Deutschland Bargeld abheben möchte.

Gebühren sparen im Ausland

Viele Direktbanken bieten ihren Kunden gute Konditionen für die Kartennutzung im Ausland. Im Gegensatz zu den meisten Sparkassen oder Filialbanken können Kunden der bekannteren Direktbanken (z.B. comdirect, DKB, ING) im Ausland gebührenfrei am Geldautomaten abheben.

Hebt man jedoch in einem Land ohne den Euro als Landeswährung ab oder tätigt eine Kartenzahlung, wird bei den meisten Direktbanken (bei Sparkassen und Filialbanken sowieso) eine Fremdwährungsgebühr erhoben. Diese Gebühr liegt im Schnitt bei knapp unter 2% und bezieht sich auf den abgehobenen bzw. mit der Karte bezahlten Betrag.

Bei Nuri entfällt die Fremdwährungsgebühr jedoch sowohl bei Kartenzahlungen als auch bei Abhebungen. Mit der Nuri Visa Karte kann man somit nicht nur weltweilt kostenlos Geld am Automaten abheben, sondern ebenfalls kostenfrei Kartenzahlungen tätigen. Ein Extra, dass ansonsten nur einige wenige und stets sehr teure Premiumkonten bieten.

Beim Konto von N26 entfällt immerhin die Fremdwährungsgebühr bei Kartenzahlungen. Abhebungen sind allerdings nur in Ländern mit dem € als Landeswährung kostenlos möglich. Dennoch sehr starke Konditionen für ein bedingungslos kostenloses Girokonto. 

Beide Girokonten eignen sich daher perfekt für den Einsatz im Ausland, um kostenlos mit seiner Kreditkarte zahlen zu können.

Bedingungslos kostenloses Girokonto ohne Schufa-Anfrage

Konto ohne SchufaPersonen die ein bedingungsloses Girokonto trotz Schufa-Problemen suchen, finden in Nuri einen sehr guten Anbieter. Nuri arbeitet (bisher) nicht mit der Schufa zusammen, weshalb das Konto unabhängig von möglichen negativen Einträgen bei der Schufa eröffnet werden kann.

Nuri bietet bisher keinen Dispositionskredit oder eine echte Kreditkarte an. Zahlungen und Abhebungen mit der Visa Debitkarte werden sofort mit dem Kontoguthaben verrechnet, weshalb keine Überziehungen des Kontos möglich sind. Aus diesem Grund eröffnet Nuri das Girokonto auch Personen mit einer schlechten Bonität und negativen Einträgen bei der Schufa. Betroffenen können sich freuen, da sie sehr gute Konditionen erhalten ohne Kontoführungsgebühren zahlen zu müssen. Viele andere Anbieter von schufafreien Konten haben ein Geschäfts aus den Problemen der Interessenten gemacht und lassen sich die fehlende Schufa-Anfrage teuer bezahlen. 

Bei Nuri erhält man das unserer Meinung nach beste bedingungslos kostenlose Girokonto ohne Schufa-Prüfung. Bei der DKB, N26 oder der Norisbank wird dagegen eine Anfrage bei der Schufa gestellt. Zumindest die Norisbank bietet bei einer Ablehnung der Kontoeröffnung zumindest ein Guthabenkonto an. Wer Kontogebühren vermeiden möchte, sollte jedoch lieber das bedingungslos kostenlose Konto von Nuri nutzen.